Altvertrag telekom


Comparte

Hallo, ich habe jetzt eine O2 Prepaid SIM. Ich möchte es portiert zu Winsim Postpaid-Vertrag von O2 Prepaid. Bitte lassen Sie mich wissen, wie ich gehe ? ✅ Tolle Preise für DSL-Verträge ✅ Hochgeschwindigkeits-Internet über Glasviber mit bis zu 250Mbit/s ✅ deutsches Festnetz mit Flatrate für andere Festnetzanschlüsse UND deutsche Mobiltelefone 🔻 Internetgeschwindigkeit nach einer bestimmten Datenmenge im Monat reduziert werden. Wenn Sie bereits einen Router besitzen (z.B. aus Ihrem vorherigen Vertrag), können Sie diesen einfach problemlos nutzen. b) Erbe (der mit dem Verstorbenen 12 Monate vor seinem Tod gelebt hatte und Sie den Vertrag übernommen haben) ich habe darum gebeten, die Nummer von meinem derzeitigen Netzbetreiber zu veröffentlichen. Sie haben mir mitgeteilt, dass die Nummer veröffentlicht wurde und für den zukünftigen Netzbetreiber verfügbar sein wird. Sie sagten auch, dass ich 29,95 € für diesen Zweck berechnet werden. Jetzt habe ich mit dem derzeitigen Netzbetreiber selbst den besten Deal gefunden und sie gebeten, meinen jetzigen Vertrag zu verlängern. Da ich sie bereits gebeten habe, meine Nummer von ihnen freizugeben, haben sie mir gesagt, dass ich die gleiche Nummer nicht mehr behalten kann.

Aber ich habe ihnen gesagt, dass ich, seit ich den Vertrag mit ihnen verlängert habe, die gleiche Zahl haben muss. Könnten Sie mir wissen lassen, wie dies geschehen zu lassen, da sie bereits die Nummer für zukünftige Anbieter offen veröffentlicht haben. ✅ Sehr schnelles Internet über Glasfaser mit bis zu 250Mb/s ✅ Kostenlose Hardware bei der Anmeldung für 24 Monate ✅ Faire Konditionsbedingungen ✅ TV in HD-Qualität enthalten ✅ Sehr gute Preise für DSL-✅ DSL-Verträge beinhalten auch ein deutsches Festnetz 🔻 Kundenservice ist nicht erreichbar per Telefon 24/7 Zusätzlich zu spezifischen Gesetzen über Telefonverträge, Sie haben auch die folgenden allgemeinen Verbraucherrechte: Überdurchschnittliche Abrechnungsfehler – sowohl bei Sprach- als auch bei Datenverträgen – verfolgen kunden von Telekommunikationsanbietern konsequent, und dies trägt mehr als wahrscheinlich zu diesem schlechten Ruf im Kundenservice bei. Große und kleine Unternehmen werden wahrscheinlich einen, wenn nicht gar viele der folgenden Streitigkeiten erleben: Sie können den Vertrag kündigen, wenn Sie sich vor weniger als 14 Tagen telefonisch oder online angemeldet haben. Dies wird als «Abkühlphase» bezeichnet. Wenn Sie den Dienst bereits genutzt haben (z. B. telefonisch telefoniert haben), wird Ihnen wahrscheinlich die von Ihnen verwendete Gebühr in Rechnung gestellt.