Öffentlich-rechtlichen Vertrag


Comparte

Zweck: Personenbezogene Daten werden zur Verwaltung von Immobilienaktivitäten verwendet, die mit der Planung, dem Erwerb, der Nutzung und der Veräußerung von Immobilien zusammenhängen. Personenbezogene Daten werden gemäß einer Reihe von Gesetzen gesammelt, hauptsächlich nach dem Department of Public Works and Government Services Act, dem Federal Real Property and Federal Immovables Act, Federal Real Property Regulations, Department of Canadian Heritage Act, National Capital Act, Financial Administration Act, Historic Sites and Monuments Act, Department of Natural Resources Act und Expriation Act. Diese Spezialisten arbeiten unter vielen Zwängen, die Fairness, Offenheit und Transparenz bei der Vergabe von Aufträgen gewährleisten, aber das können den Anstoß wie die Möglichkeit geben, während eines Fluges ein Flugzeug neu verdrahten zu müssen. Die Vorschriften der EU-Richtlinie über das öffentliche Auftragswesen beispielsweise sind so komplex, und die Möglichkeiten für Bieter, rechtliche Schritte in dem Verfahren einzureichen, können sich so leicht anfühlen, als ob das Flugzeug jederzeit abstürzen könnte. Konsistente Verwendung: Informationen können der Kommission für öffentlichen Dienst, dem Sekretariat des Finanzministeriums und anderen staatlichen Institutionen für Einstellungs-, Beschäftigungsgerechtigkeits- und Personalzwecke, einschließlich Beschwerden, offengelegt werden (siehe institutionspecific Personal Information Banks: for the Public Service Commission of Canada: Applicant Inventories and Referrals – PSC PPU 015; Bewertung durch das Personalpsychologiezentrum – PSC PCU 025, Second Language Evaluation (SLE) Test results – PSC PPU 030, Executive Resourcing – PSC PCE 746, Analytical Environment – PSC PCE 761, and Investigations, Mediation and Conciliation – PSC PPU 010; für Treasury Board of Canada Secretariat: Employment Equity Data Bank – TBS PCE 739 and Workforce Adjustment Monitoring (WFAM) System – TBS PCE 804). Informationen über Personalbeschwerden können bei Bedarf an die Kommission für den öffentlichen Dienst (siehe institutsspezifische Untersuchungen der Bank für personenbezogene Daten, Mediation und Schlichtung – PSC PPU 010) und an das Personalgericht für den öffentlichen Dienst weitergegeben werden. Auf Wunsch können ausgewählte Informationen an einen Teilnehmer eines Personalprozesses weitergegeben werden. Informationen können auch an Drittanbieter weitergegeben werden, um Einstellungsinitiativen zu verwalten. Informationen können auch für die Personalplanung und -studien verwendet oder offengelegt werden (siehe Standard Personalplanung der Bank für personalbezogene Daten – PSU 935) und Personalentscheidungen können auch in Standard Personaldaten Bank Personaldatensatz – PSE 901 beschrieben werden. Freiwillige Selbstidentifikationsinformationen zu Beschäftigungsbeteiligungsprogrammen und -dienstleistungen werden auch in Standard Personal Information Bank Employment Equity and Diversity – PSE 918 beschrieben. Ausgewählte Informationen über Umklassifizierungen können proaktiv auf den Websites staatlicher Institutionen offengelegt werden. Informationen können auch für Programmauswertungs- und Berichtszwecke verwendet oder offengelegt werden.

Die Kunst, nach der Risikobewertung große Aufträge zu vergeben, besteht darin, vorhersagen zu können, was sich in Zukunft ändern könnte, und dann in den Vertrag aufzunehmen, wie damit umgegangen wird – und das kann niemand mit 100% Sicherheit tun.